Demenz - ein wichiges Thema auch für Gemeinden

Am 28. Oktober hatte die Fachkommission Senioren SJK zu einem Fachtag "Demenz - Was bleibt, wenn alles schwindet?" nach Nürnberg eingeladen. 25 Teilnehmende, darunter sogar einige aus der OJK, hatten sich auf den Weg gemacht in die Eben-Ezer-Kirche nach Martha-Maria Nürnberg.

Pastorin Birgit Fahnert, Seelsorgerin in Agaplesion Bethanien Havelgarten, Berlin, referierte zum Thema "Demenz - Verwandlung in ein anderes Leben?". Sie berichtete in sehr anschaulicher Weise von ihren Erfahrungen und erläuterte anhand des psychobiografischen Pflegemodells nach Erwin Böhm, wie  Verhaltensweisen von verwirrten und desorientierten Menschen besser erklärt und verstanden werden können und dadurch eine individuelle und reaktivierende Begleitung und Pflege leichter möglich wird. 

Am Nachmittag gab es drei Gesprächsgruppen, zu Kommunikation, zu innovativen Ideen sowie zu Möglichkeiten der Gottesdienstgestaltung. Hier konnten die Teilnehmenden das Gehörte vertiefen und auch individuelle Fragen und Probleme ansprechen.

Im Raum ausgestellt waren eine ganze Reihe der Fotos, die beim Fotowettbewerb für Ältere zur Frage "Ja, was glaubst du?" im Frühjahr 2017 eingereicht worden waren. Die Titel und Erläuterungen, die die Fotografinnen und Fotografen zu ihren Fotos formuliert hatten, waren ausgedruckt und ebenfalls mit ausgestellt.  Diese Präsentation stieß auf großes Interesse und regte zu manchem Pausengespräch an. 

Auch wenn sich die Veranstalter eine größere Resonanz mit mehr Teilnehmenden gewünscht hätten, war es doch ein sehr gelungener Tag, der für die, die dabei waren, viel hilfreiche Information und guten Austausch gebracht hat.