Jüdisch-Christlicher Dialog – 03.02. und 10.02.2020

Beitrag gegen Antisemitismus

Mit diesem zweiteiligen Seminar bieten wir allen Interessierten einen Einblick in wichtige Themen des Judentums. Unser Referent ist Pädagoge und jüdischer Theologe. Sein fundiertes Wissen und seine gelebte Spiritualität ermöglichen uns einen guten Einblick in das Selbstverständnis des Judentums. Das Angebot richtet sich an interessierte Personen mit und ohne theologische Vorbildung. Die Seminareinheiten können auch einzeln besucht werden.

Montag, 03.02. 2020, 18.00 Uhr - 21.15 Uhr

Themenabend Israel
Unsere Religion heißt jüdisch, unsere Sprache heißt Hebräisch, unser Land heißt Israel – dass das Judentum vielgestaltig und vieldeutig ist, das ist geradezu eine Untertreibung. In einem Vor-trag mit Diskussionsmöglichkeit wollen wir uns der Frage nähern, was in den einzelnen Kapiteln der jüdischen Geschichte Israel für uns bedeutet hat, nicht zuletzt was es aktuell bedeutet.Dabei sollen auch die bekannten heißen Eisen angepackt werden.

Montag, 10.02. 2020, 18.00 Uhr – 21.15 Uhr

Themenabend jüdische Feste
„Des Juden Katechismus ist sein Kalender“ (R. Samson Raphael Hirsch). Die Einteilung der Zeit in Tages- und größere Rhythmen ist einer der wesentlichen Zugänge zum Verständnis der Grund-lagen der jüdischen Glaubens- und Lebensweise. In einem Vortrag mit Diskussionsmöglichkeit wollen wir uns zunächst mit dem am häufigsten gefeierten Anlass beschäftigen, dem Schabbat. Damit wird auch ein Grundverständnis des jüdischen Festkalenders erarbeitet.


Anmeldung Tagesseminar

Seminar: Jüdisch-Christlicher Dialog

Informationen

Termine:
03.02.2020 18.00 - 21.15 Uhr
10.02.2020 18.00 - 21.15 Uhr

Ort:
Bildungs- und Begegnungszentrum
Giebelstr. 16
70499 Stuttgart

Kostenbeitrag pro Abend:
12 Euro

Leitung:
Pastor Matthias Kapp, Marbach

Referent:
Sebastian Hobrack, MA, Stuttgart

Anmeldung:
Bildungswerk
Giebelstr. 16
70499 Stuttgart
Telefon: 0711 86006-90
E-Mail: bildungswerk(at)emk.de