Den Frieden predigen – 12.-14.03.2021

Die täglichen Nachrichten von Hass und Gewalt, Krieg, Terror, Flucht und Vertreibung sind bedrückend. Predigten über den Frieden sind dagegen eher vorsichtig und zaghaft. Warum ist das so? Könnte es sein, dass wir selbst zu viele Fragen haben, auf die wir keine Antworten wissen?

Wie lassen sich die Rachegedanken in den Psalmen einordnen? Wie verhält sich Gottes Forderung nach Recht und Gerechtigkeit mit der Kritik der Propheten, dass genau dies fehlt? Was versteht das AT unter „Recht und Gerechtigkeit“? Worüber predigen: über Auge um Auge und Zahn um Zahn oder über die Feindesliebe, die auch die andere Wange hinhält? Gibt es einen Zusammenhang, einen Weg der Erkenntnis, der sich in den verschiedenen Texten entdecken lässt?

Pastor Steffen Peterseim, Leiter des Theologischen Grundkurses und dort als Dozent zuständig für das Fach Altes Testament, wird an diesem Wochenende unser Referent sein. Er wird uns helfen, unser neuzeitliches Friedensverständnis und den alttestamentlichen Begriff des Schalom einander zuzuordnen. Ausführlich werden wir relevante biblischen Texte im Blick auf die aufgelisteten Fragen diskutieren.

Wie immer bleibt Zeit, selbst einen Predigtentwurf zu skizzieren und zu besprechen. Ebenso freut sich das Team auf mitgebrachte Predigten zum Thema. Eine davon wird im Mittelpunkt unseres Gottesdienstes am Sonntag stehen. Am Samstagabend werden wir ein Friedensgebet feiern, das als Anregung mit nach Hause genommen werden kann.


Anmeldung

Seminar: Den Frieden predigen

Informationen

Termin:
12.-14.03.2021
Freitag, 18.00 Uhr bis Sonntag nach dem Mittagessen

Ort:
Bildungs- und
Begegnungszentrum,
Giebelstr. 16, 70499 Stuttgart

Kostenbetrag:
bis 07.02. 25 Euro
ab 08.02. 35 Euro

Unterkunft/Verpflegung:
144 Euro EZ mit NZ
130 Euro EZ ohne NZ
120 Euro DZ mit NZ
112 Euro DZ ohne NZ

Leitung:
Pastorin Linda Wagner
Pastor Martin Jäger
Pastor Wilfried Röcker

Referent:
Pastor Steffen Peterseim

Anmeldung:
Bildungswerk, Giebelstr. 16,
70499 Stuttgart
Telefon: 0711 86006-90,
E-Mail: bildungswerk(at)emk.de