Skip to main content

Glaube und Theologie

Die Schriftlesungen im Gottesdienst – 28.08.2021

Ein Schulungstag für Lektorinnen und Lektoren und andere Interessierte mit Prof. Dr. Holger Eschmann, Theologische Hochschule Reutlingen

Die Schriftlesungen stehen im Gottesdienst gegenüber der Predigt und dem Segen oft im Schatten der Aufmerksamkeit. Dabei ist das Lesen in der Bibel gerade für evangelische Christen und Christinnen eine wichtige Wurzel ihres Glaubens (sola scriptura).

Nachdem die bereits für 2020 geplante Veranstaltung Corona bedingt abgesagt werden musste, wagen wir einen neuen Anlauf und werden uns an diesem Schulungstag mit der Theorie und Praxis der gottesdienstlichen Lesungen befassen. Wir tun dies anhand der Leitfragen, warum wir biblische Texte im Gottesdienst lesen, was wir da lesen und wie wir die Lesungen gestalten und präsentieren können. Praxistipps und exemplarische Übungen dienen der Konkretion und sollen Lust machen auf eine neue und bewusste Gestaltung der biblischen Lesungen im Gottesdienst.

Der Schulungstag richtet sich zuerst an Lektorinnen und Lektoren in den Gemeinden. Aber natürlich ist das Thema auch für Pastorinnen und Pastoren, ehrenamtlich Predigende und sonstige Interessierte relevant.

Da Ende August vermutlich nach wie vor bestimmte Infektionsschutz- Regelungen in Kraft sein werden, gibt es ein paar Tage vor der Schulung noch einmal ein Infoschreiben an alle, die sich angemeldet haben.

Informationen

Termin: 28.08.2021 - 10.00-16.00 Uhr

Ort:
EmK Christuskirche Berlin-Kreuzberg
Dieffenbachstraße 39, 10967 Berlin

Leitung:
Superintendent Gabriel Straka, Pastor Prof. Dr. Holger Eschmann

Anmeldung:
E-Mail: distrikt.berlin(at)emk.de
oder per Post bei
Superintendent Gabriel Straka
Dieffenbachstr. 39, 10967 Berlin

Anmeldeschluss ist der 13. August 2021
danach auf Anfrage noch möglich